Coaching in der Schulverpflegung

 

Ziel des Projekts ist es, einen Beitrag hin zu einer gesünderen und besser akzeptierten Schulverpflegung zu leisten.

Dies zeigt, dass Schulverpflegung sehr vielfältig in den Schulalltag integriert werden und dabei ganz unterschiedlich aussehen kann – ganz nach dem Motto „kreatives Coaching führt zu individuellen Lösungen“.

Mit viel Einfühlungsvermögen und Engagement stellen wir uns den schulischen Herausforderungen und erarbeiten dabei ganz individuelle Lösungsmöglichkeiten. Denn erfolgreiches Coaching hängt neben fachlichem Wissen auch vom persönlichen Einsatz ab.

Schule als besonderen Lernort weiterzuentwickeln, die Einführung eines Essensgremiums, die alle Akteure der Schulverpflegung – vom Schulleiter bis zum Schülersprecher, vom Elternvertreter bis zum Essensanbieter einbindet, dass Synergien zusammen­führt und möglichst alle Perspektiven berücksichtigt.

Ein Ziel ist, ein gesundheitsförderliches und schmackhaftes, akzeptiertes und bei der ganzen Schulfamilie beliebtes, bezahlbares und wirtschaftliches Mittagsverpflegungsangebot sicherzustellen.

Im Rahmen unserer Evaluation wurden diese in themenbezogene Kategorien zusammengefasst:

  • Speiseplangestaltung
  • Organisation rund um die Schulverpflegung
  • Kommunikation und räumliche Rahmenbedingungen
  • Alters- und gendergerechte Mittagsverpflegung
  • Optimierung der Essensausgabe
  • Arbeitsabläufe in der Küche
  • Eventuelle Aufrüstung der Küchenausstattung
  • Personalqualifikation
  • Unpopuläre Maßnahmen erklären
  • Pädagogische Rahmenbedingungen
  • Kommunikation mit Verpflegungsanbietern

Zur aktuellen Information zu diesem Thema

zurück